logo

Die derzeitige Executive Director des OMRI und Präsidentin des IFOAM World Boards in den USA fördert seit über 20 Jahren die Bio-Branche - und unterstützt nun auch den Bodenfruchtbarkeitsfonds!

Peggy Miars

"Ich beschäftige mich sehr viel mit der Zukunft unserer Ernährungssysteme.
Das ist ein überaus wichtiges Thema, weil unsere Ernährungssysteme auf jedes Lebewesen auf unserem Planeten Einfluss haben, einschliesslich der Tiere, Bäume, Vögel, Insekten und Mikroorganismen. In dem Zusammenhang ist auch der Boden von existenzieller Bedeutung und wir tragen eine grosse Verantwortung dafür, dass er gesund und fruchtbar bleibt und es wieder werden kann, wo er degradiert ist. Der Bodenfruchtbarkeitsfonds der Bio-Stiftung Schweiz geht sehr innovative Wege, die Stakeholder unserer Gesellschaft für die Fruchtbarkeit unserer Böden zu mobilisieren. Deswegen fühle ich mich geehrt, Botschafterin des Projekts sein zu dürfen und wünsche ihm für die Zukunft alles Gute."

Peggy arbeitet seit mehr als 20 Jahren daran, die Bio-Branche zu fördern und voranzubringen, sowohl als Teil von Unternehmen als auch von gemeinnützigen Organisationen. Derzeit ist sie Executive Director des Organic Materials Review Institute (OMRI) in den USA, einer renommierten Non-Profit-Organisation, die bestimmt, welche Inputs für die ökologische Produktion und Verarbeitung im Rahmen des US National Organic Program zulässig sind. Davor leitete sie California Certified Organic Farmers, die grösste nordamerikanische Bio-Zertifizierungsstelle.

Peggy trat 2014 dem IFOAM World Board bei und bringt dort ihre Erfahrung mit Regulierungsbehörden, sowie ihre schriftlichen, Marketing-, Rede- und technischen Fähigkeiten ein, um IFOAM und seinen strategischen Kurs zu überschauen und weiter zu entwickeln.

Copyright © 2019 Bio-Stiftung Schweiz