logo
Das Thema dieses Jahres lautet Regionalität, Nachhaltigkeit und Resilienz – hierzulande und weltweit und fügt sich somit bestens in das langjährige Leitmotiv dieser Konferenz WERTE SCHAFFEN – REGIONEN STÄRKEN. Die Konferenz findet online statt. Die Anmeldung ist bis 11.11.20 möglich. 

Titelbild Konferenz 2020

Länderübergreifend den Dialog über Werte und Regionale Wertschöpfung vertiefen, Kraft und Aufmerksamkeit für eine Ökologie orientierte, gentechnikfreie Land- und Lebensmittelwirtschaft bündeln sowie starke, dauerhafte Allianzen zwischen Landwirtschaft und Gesellschaft schaffen – das sind die zentralen Anliegen dieser alle 2 Jahre stattfindenden Konferenz, zu der die Initiative gentechnikfreie Bodenseeregion, die Bodensee Akademie, die Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik Wien (HAUP) und zahlreiche weitere Organisationen einladen.  

Aufgrund der aktuellen Covid-19 Regelungen kann die üblicherweise auf 2 Tage angesetzte Konferenz dieses Jahr nur mit einem gekürzten Programm und als Online-Tagung durchgeführt werden. Der Themenschwerpunkt ist jedoch gleich geblieben und hoch aktuell. Er lautet: Regionalität, Nachhaltigkeit und Resilienz – hierzulande und weltweit!

Anmeldung (erforderlich bis 11.11.20) unter www.gentechnikfreie-bodenseeregion.org

Die Teilnahme ist kostenfrei!

Programm:

Die Konferenz beginnt mit Martin Ott, Präsident des FiBL Schweiz, und seiner Vision einer zukunftsfähigen Landwirtschaft. Dann folgt Angelika Hilbeck vom Institut für Integrative Biologie der ETH Zürich mit aktuellen Entwicklungen in der Agro-Gentechnik. Und im 3. Impulsbeitrag schildert Antonio Andrioli von der UFF aus Südbrasilien „Wie Europa die Natur und das ökosoziale Gefüge in Brasilien zerstört, die möglichen Folgen des Mercosur-Abkommens und wie das Land wieder gesunden kann“.

Die zentralen Fragen für diese Tagung lauten: Was kann ich, was können wir jetzt tun? Was gilt es jetzt – individuell und gesamtgesellschaftlich – auf den Weg zu bringen? Wie kommen wir zu den so notwendigen Allianzen?
Ihre Mitwirkung bei dieser Tagung haben u.a. zugesagt: Sepp Amberger, PL Bodenallianz u. Ökomodellregion Pfaffenhofen;     Hildegard Burtscher; Bio-Bäuerin Thüringerberg; Manuel Kirisits-Steinparzer, GF Vorarlberger BIO-Organisationen; Claus Holler, BIO AUSTRIA; Karin Agerer – Biobäuerin, Mit-Initiatorin „Bio, regional & fairtrade“ Bad Hindelang; Martha Mertens, Sprecherin AK Gentechnik BUND; Anneliese Schmeh - Hagenweilerhof Überlingen; Petra Müller – AbL Landesvorsitzende B.-W., Bruno Krieglstein, MLR Baden-Württemberg; Ewald Glaser - Aspich Hof Schwarzwald; Niels Kohlschütter Vorstand Schweisfurth Stiftung, München.

Die Einladung zur Konferenz können Sie hier herunterladen. 

Rückfragen:

Bodensee Akademie, Ernst Schwald, Simone König T: +43/ (0)5572 33064; M: +43/ (0)664  51 58 231

E-Mail: 

Copyright © 2020 Bio-Stiftung Schweiz