logo

Das Quell Magazin hat ein Interview mit Mathias Forster, Geschäftsführer der Bio-Stiftung Schweiz und Vorsitzender des Bodenfruchtbarkeitsfonds, veröffentlicht.

In dem umfassenden Interview erklärt Mathias Forster, dass die Fruchtbarkeit unseres Bodens durch Verdichtung, Versiegelung und die generell starke industrielle Bewirtschaftung bedroht ist. Das Interview veranschaulicht, warum dieses Problem von gesamtgesellschaflticher Relevanz ist und wir uns deshalb alle um den Schutz unserer Böden kümmern müssen. Mathias Forster erläutert, wie sich die Bodenfruchtbarkeit nachhaltig erhalten lässt und warum es nicht damit getan ist, einfach nur mehr "bio" zu kaufen. Es ist auch notwendig, dass die Landwirte ihren Boden und seine Bedürfnisse besser verstehen.

Der Bodenfruchtbarkeitsfonds versucht diesen Problemen durch den Erhalt und Aufbau des Bodens und der Bodenfruchtbarkeit entgegenzuwirken. Der Fonds unterstützt die Landwirte finanziell und mit Fortbildungmaßnahmen, damit diese das komplexe Wechselspiel von Boden und Lebenwesen besser verstehen und so die Bodenfruchtbarkeit langfristig erhalten können.

Das vollständige Interview finden Sie auf Quell-online.de.

 

 

Copyright © 2018 Bio-Stiftung Schweiz